S  A  B  A  T  H  I
E r w i n
Erwin Sabathi GmbH / Pössnitz 48 / A 8463 Leutschach a.d.W. / tel +43.3454.265 / fax +43.3454.265.6 / weingut@sabathi.com / Impressum
EN
▬▬ ORTSWEIN ▬▬ Leutschacher Chardonnay Leutschacher Sauvignon Blanc ▬▬ ERSTE STK LAGE ▬▬ Gelber Muskateller Ried Krepskogel® Weißburgunder Ried Jägerberg Grauburgunder Ried Jägerberg Sauvignon Blanc Ried Poharnig® ▬▬ GROSSE STK LAGE ▬▬ Chardonnay Ried Pössnitzberg® Chardonnay Ried Pössnitzberg Alte Reben® Sauvignon Blanc Ried Pössnitzberg® Sauvignon Blanc Ried Pössnitzberg Alte Reben®
 

Grauburgunder RIED JÄGERBERG
ERSTE STK LAGE

Jahrgang 2016 - ab Weingut nicht mehr im Verkauf
93 FALSTAFF Punkte

Grauburgunder RIED JÄGERBERG
ERSTE STK LAGE

Jahrgang 2017 - ab Mai 2018 im Verkauf


Kategorisierung:
Die Weine der Ried Jägerberg, als Erste STK Lage klassifiziert, sind regionstypische Lagen-Weine, die einen starken, natürlichen Ausdruck ihrer Herkunft zeigen und ein beachtliches Entwicklungspotenzial besitzen. Der Ernteertrag ist auf max. 45 hl limitiert. Weine der Ersten STK Lage dürfen frühestens am 1. Mai nach 6-monatigem Ausbau in den Verkauf gebracht werden.


Charakteristik:
Anklänge von tropischen Früchten, Aromen nach Weißdorn und Lindenblüten, am Gaumen Feuersteinnoten, tänzerisch und mineralisch im Nachhall, elegant – gute Länge


Ausbau: 12 Monate in kleinen Eichenholzfässern

Alkohol: 13,0 % vol

Trinkreife: 5 Jahre und mehr 

Abfüllung: November 2017


Riede:
Die Ried Jägerberg liegt in der Katastralgemeinde Kranach, Gemeinde Gamlitz. Die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sind am Jägerberg etwas geringer und bieten daher einen idealen Standort für Burgundersorten. Die ausdrucksstarken Weine weisen ein komplexes Aromenbild mit immenser Spannung auf.

Boden:
Die Rebanlagen des Jägerbergs befinden sich im tertiären Sedimentationsgebiet des Gamlitzer oder Älteren Schlier. Das Vorkommen zahlreicher Fossilien ist für solche marine, kalkhältige Sedimente typisch. Der Bodentyp ist ein kalkiger Rigosol aus lehmig-schluffigem Tertiärmaterial. Das Wasserspeichervermögen ist hoch, die Durchlässigkeit mäßig.

Expositur: reine Südlage mit einer durchschnittlichen Hangneigung

Seehöhe: 320 m – 380 m

Anbaugebiet: Südsteiermark